postkunst - kontakt - klassenpost

PANDEMIC EDUKATION 

Wie aber nun – ohne direkten Kontakt – mit Abstand intensiv kommunizieren? Visuelle Überflutung einsam im Netz oder gemeinsame Kommunikation? KLASSENPOST– Inspiration beim Öffnen des Briefkastens. Augen- und Lesefutter erhalten, einverleiben, verdauen, verändern, selber zubereiten, weiterreichen, neu Anfangen. Gemeinsames denken in Schleifen. Weitergeben. Vernetzen. Bezüge herstellen. Anregung. Aktivierung. Gespräch über Bande. Warten. Das Vergehen von Zeit. Assoziationen. Etwas in der Hand halten.
Beeinflusst von „Mail Art“. Netzkunst ohne Netz. Kunst per Post. Die KLASSENPOST als Experiment. Wie geht - herrschaftsfreier Diskurs, subversive Praxis, nicht kommerzielle Verwertbarkeit, weg mit dem Geniekult und nur im Kollektiv?

Experiment:
„Ich sende Ihnen einen Gedanken zu. Bitte denken Sie ihn weiter!“.

Laufzeit:
April 2020 – Juli 2020

Teilnehmende:
Anastasiia Batishcheva, Miriam Ferstl, Maximilian Gutmair, Sophia Hackel, Kirsten Kleie, Rebekka Kraft, Leander Leutzendorff, Salima Mansouri, Franziska Martin, Sibylle Oberschelp, Stephanie Rössing

Lehrbeauftragte:
Kirsten Kleie

Versendungen:    
9 x 24 + Joker  > 250 PostKunstKarten auf den Weg gebracht


Katalog aller Postkarten

 

 

Alle Klassen